Konferenz am 17./18. November 2016 im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart, Berlin

Das Museum Hamburger Bahnhof am Abend.

Das Museum Hamburger Bahnhof am Abend.

Die Digitalisierung des kulturellen Erbes hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. Doch angesichts der rasanten technologischen Entwicklung der elektronischen Medien, der Projektorientierung von Kulturförderung und der Flüchtigkeit digitaler Kommunikation gewinnen Fragen nach der Nachhaltigkeit an Bedeutung. Auf der fünften internationalen Konferenz sollen am 17. und 18. November 2016 die damit zusammenhängenden Aspekte erörtert werden. Dies werden u.a. sein

– Eine Schnittstelle in die Zukunft
Nachhaltigkeit und Standards

– Wer archiviert das Internet?

– Nachhaltigkeit verboten?
Rechtliche Barrieren nachhaltiger Sicherung in der digitalen Welt

– Offene Partizipation und Beständigkeit
Strategien zur Stärkung der Nachhaltigkeit von Freiwilligenarbeit

– „Innovation und Nachhaltigkeit“

– Zwischen Essigsyndrom und digitalen Nirwana
Audiovisuelles Erbe zu Beginn der digitalen Ära

– Webzitate und Nachhaltigkeit
Über die fragile Grundlage wissenschaftlichen Arbeitens

– Freie Formate, Freie Software und Nachhaltigkeit

 

Foto:
Creative Commons Lizenzvertrag Hansgeorg Schöner