Dokumentation 2013

Am 28. & 29. November 2013 trafen sich über 200 Teilnehmer zum Austausch über die Gestaltung des Zugangs zum kulturellen Erbe im digitalen Zeitalter. Auch in diesem Jahr fand die Konferenz, umgesetzt in einer Kooperation dieser VERANSTALTER, im Glashof des Jüdischen Museums Berlin statt.

Wir haben für Sie eine  Dokumentation bestehend aus

zusammengestellt.

Mathias Schindler von Wikimedia Deutschland hat live von der Konferenz gebloggt: 1. Tag (28.11.2013) & 2. Tag (29.11.2013)

Donnerstag, 28. November 2013

BEGRÜSSUNGEN

Begrüßung
Börries von Notz
Geschäftsführender Direktor der Stiftung Jüdisches Museum Berlin und Stellvertreter des Direktors
Einführung
Dr. Paul Klimpel
Leiter der Konferenz
Was erwarten wir?
Sascha Lobo
Blogger, Buchautor, Strategieberater
Was wird kommen?
Dr. Eike Wenzel
Gründer & Leiter des Instituts für Trend- und Zukunftsforschung (ITZ)
Was wir mit offenen Daten machen
Niklas Riekenbrauck, Daniel Petri, Finn Gaida
Teilnehmer und Gewinner in der Kategorie „Best in Show“ des Hackdays „Jugend hackt“
Was denken Sie?
Publikumsdiskussion

SELBSTVERSTÄNDNIS

Mit welchem Selbstverständnis begegnen die Museen den Herausforderungen der Digitalisierung? Vertreter von Museen erläutern ihre Haltung in kurzen Statements und diskutieren über Gemeinsamkeiten und Unterschiede.
Kurze Statements
Lizzy Jongma*
Datamanager at the Rijksmuseum Amsterdam
Hanns-Peter Frentz
Leiter der Bildagentur bpk
Börries von Notz
Geschäftsführender Direktor der Stiftung Jüdisches Museum Berlin und Stellvertreter des Direktors
Dr. Volker Rodekamp
Präsident des Deutschen Museumsbundes und Direktor des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig
Podiumsdiskussion
Moderation: Vera Linß
Moderatorin & Journalistin

INNOVATIVE PROJEKTE UND ENTWICKLUNGEN – ZUGANG GELUNGEN

Deutsche Digitale Bibliothek
Frank Frischmuth
Geschäftsführer der Deutschen Digitalen Bibliothek
Rijksmuseums API & Studio*
Lizzy Jongma
Datamanager at the Rijksmuseum Amsterdam
Europeana Open Culture App*
Joris Pekel
Community coordinator cultural heritage at the Europeana Foundation and OpenGLAM working group coordinator
Crowdsourcing App für digitale Bildbestände
Lena-Sophie Müller
Leiterin des Zentrums für Interoperabilität des Fraunhofer-Instituts für Offene Kommunikationssysteme FOKUS
Alan Meyer
Code Fellow & Entwickler am Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS
Celia Soltek
Ethnologisches Museum Berlin
Was denken Sie?
Publikumsdiskussion

Freitag, 29. November 2013

KULTURPOLITISCHE POSITIONSBESTIMMUNG

Was wird kulturpolitisch von Museen, Archiven und Bibliotheken erwartet – wie sollen sie auf die Digitalisierung reagieren? Unterschiedliche Haltungen zu dieser Frage werden in kurzen Statements vorgestellt und anschließend diskutiert..
Kurze Statements
Pavel Richter
Vorstand von Wikimedia Deutschland e.V.
Prof. Dr. Michael Naumann
Direktor der Barenboim-Said Akademie, vormals Staatsminister für Kultur, Verleger, Chefredakteur und Herausgeber der ZEIT
Ranga Yogeshwar
Wissenschaftsjournalist & Autor
Podiumsdiskussion
Mit Beteiligung von Prof. Monika Grütters, MdB
Professorin, Stiftungsvorstand, Literatur- und Kunsthistorikerin
Moderation: Julia Eikmann
Freie Hörfunkjournalistin

INNOVATIVE PROJEKTE UND ENTWICKLUNGEN – ZUGANG GESCHEITERT

Jüdische Exilzeitungen
Dr. Sylvia Asmus
Leiterin des Deutschen Exilarchivs 1933–1945 der Deutschen Nationalbibliothek
Depub.org
Dr. Christoph Classen
Zentrum für zeithistorische Forschung Potsdam

RECHTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN

Wie müssen die rechtlichen Rahmenbedingungen weiterentwickelt werden, damit Museen, Archive und Bibliotheken ihre Aufgaben weiter erfüllen können? Nach einem Impulsreferat stellen verschiedene Rechtsexperten in kurzen Statements ihre Positionen dar und diskutieren diese im Anschluss.
Impulsreferat*
Dr. Cedric Manara
Copyright counsel, Google
Kurze Statements
Prof. Dr. Thomas Dreier
Leiter des Instituts für Informations- und Wirtschaftsrecht & des Zentrums für angewandte Rechtswissenschaften am KIT
Dr. Till Kreutzer
Rechtsanwalt bei iRights.Law, Redaktionsleiter iRights.info, Partner iRights.Lab
Dr. Tilo Gerlach
Geschäftsführer der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten
Dr. Ellen Euler
Leiterin der Geschäftsstelle der Deutschen Digitalen Bibliothek
Diskussion
Moderation: Dr. Paul Klimpel
Leiter der Konferenz

*Beitrag in Englisch (wird nicht ins Deutsche übersetzt)